zum Inhalt
 
Sie sind hier: Blog + FAQ > FAQ Grundlegendes

FAQ zu Grundlegendem

Ich habe eine Homepage in Responsive Design. Was muss ich bei der Pflege beachten?

Sie sind Webseitenbetreiber, Webmaster und Redakteur einer skalierbaren Homepage, die sich automatisch an verschiedene Geräte anpasst? DENKEN SIE UM!

Webseitenbetreiber, die neben der normalen Homepage gleichzeitig eine speziell angepasste Mobilversion betreiben, müssen umdenken. Denn jeder Inhalt, den sie veröffentlichen, soll sowohl auf dem PC als auch auf dem Smartphone gut aussehen.

Wir reden hier von Responsive Design, wo die Inhalte nur an einer Stelle veröffentlicht werden, obwohl sie auf allen Geräten (PC, Tablet, Smartphone) angepasst erscheinen. Den Rahmen haben wir Ihnen dazu schon erfolgreich angepasst. Ihr Teil ist nun, alle nachfolgend eingebauten Inhalte ebenfalls zu optimieren.

Einiges an Arbeitsaufwand und Mühen nehmen wir (und unser CMS) Ihnen ab, zum Beispiel lösen wir für Sie das Problem mit den unterschiedlichen Bildgrößen. So sorgen wir dafür, dass auf dem Smartphone automatisch ein kleineres und ladezeitfreundliches Bild an der Stelle eingebaut wird, wo auf dem PC ein großes Bild ist.

Folgende Dinge können Sie selbst tun.

Tipps zur Pflege von Responsive-Webseite:

  • Fließtext
    Mit einfachem Fließtext gibt es grundsätzlich keine Anpassungsprobleme. Der Text fließt einfach in die verschiedenen Gerätebreiten ein. Vorausgesetzt, Sie haben keine erzwungenen Zeilenumbrüche verwendet oder zumindest nur dort, wo Sie einen neuen Gedanken (weicher Umbruch) oder Absatz (harter Umbruch mit Leerzeile) begnnen.
  • Vernünftige Textmenge auf einer Seite:
    Auf dem Smartphone ist der Text natürlich viel länger. Deshalb sollten Sie über die Textmengen nachdenken und ggf. Text in mehrere Seiten aufteilen. Alternativ können Sie unsere tolle Klappfunktion nutzen, mit der die Nutzer auf die H2-Überschriften klicken und damit den Inhalt aus- und zuklappen (so wie es früher bei Wikipedia war). Wir leiten Sie gern dazu an.
  • Abstände:
    Erzeugen Sie Abstände nicht mit Leerzeichen (z.B. um Inhalt unter ein Bild zu platzieren), da dies auf dem Smartphone zu häßlichen Lücken führt. Dafür bieten wir andere Möglichkeiten, die wir Ihnen gern aufzeigen. Sprechen Sie uns an!
  • H2-Überschriften zum Aus- und Einklappen eines Absatzes:
    Wir haben für unser CMS etwas Innovatives entwickelt: Eine automatische Klappfunktion, die an H2-Überschriften gekoppelt ist. Lange Texte werden  auf dem Smartphone erst mit Klick auf die jeweilige Überschrift geladen! Sie können wählen, ob Sie diese Funktion für Ihre Smartphoneansicht aktivieren wollen oder nicht. Wenn Sie die Klappfunktion nutzen, verwenden Sie Überschriften der zweiten Ordnung (H2) nur für Unterüberschriften und nicht zum sonstigen Hervorheben von Text. Wir leiten Sie gern dazu an.
  • Sperrende Inhalte:
    Sperrende Inhalte wie Tabellen müssen ggf. gesondert behandelt werden. Dafür bietet unser CMS die Möglichkeit, speziell optimierte Inhalte auf Smartphone und PC getrennt anzubieten. In der Praxis heisst das bei manchen Tabellen, dass man sie in zwei Versionen einpflegen muss. Wir leiten Sie gern dazu an.
  • Nachfolgende Kontrolle:
    Prüfen Sie alle Änderungen nicht nur auf dem Desktop-PC, sondern auch auf dem Smartphone.

Motivationsschub:
Auch wenn es erst mal nach mehr Arbeit klingt, sollte Sie das nicht frustrieren, sondern motivieren. Denn Sie tun etwas Wichtiges, Sie gehen mit der Zeit und bieten angepasste, nutzerfreundliche Inhalte an. Damit haben Sie die Nase vorn. Somit sollte die Motivation für die Mehrarbeit locker drin sein. Zudem beschäftigen Sie sich eingehender mit Ihren Inhalten und deren Darstellung und denken genauer darüber nach. Dies kommt den Inhalten im Allgemeinen zugute.

zurück zu den Fragen