zum Inhalt
 
Sie sind hier: Blog + FAQ > FAQ Gimp

FAQ zu Gimp

Ich arbeite mit sehr vielen Ebenen. Wie organisiere ich das am Besten? Gibt es Ebenengruppen in Gimp?

In Photoshop gibt es dazu die Ebenensätze. So eine Funktion gibt es auch in Gimp 2.8 - hier heißt das Ebenengruppen. Eine Ebenengruppe funktioniert wie ein Ordner, in den man verschiedenen Ebenen hineinpacken kann. Dadurch hat man mehr Übersicht,

  • weil weniger Ebenen gleichzeitig sichtbar sind
  • weil man sofort sieht, was zusammenhängt
  • weil man die Ebenengruppen zusammen verschieben, ein- und ausblenden kann

Grundsätzlich und unabhängig von den Ebenengruppen ist es immer wichtig, jede Ebene sinnvoll zu benennen, um den Durchblick zu behalten.

So erstellen Sie Ebenengruppen:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Ebenepalette auf eine einzelne Ebene. Wählen Sie im Kontextmenü  Neue Ebenengruppe. Es erscheint ein Ordersymbol. Geben Sie der Ebenengruppe durch Umbenennen einen sinnvollen Namen. Schieben Sie die gewünschten Ebenen in die Ebenengruppe. Das Ordnersymbol verschwindet und wird ersetzt durch das Bild der oberen Ebene.

An dem kleinen Pfeil in der Ebenenpalette erkennt man, dass es sich um eine Ebenengruppe handelt.

Nun kann man diesen Ordner ein- und ausklappen, um den Inhalt zu sehen oder zu verbergen. Damit lassen sich Designs mit vielen Ebenen übersichtlich organisieren, zum Beispiel Hintergrund, Navigation etc.

zurück zu den Fragen